Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite 

Live bei Radio Andernach: Die Nature One

Wir schalten Live auf die Nature One - Deutschlands größtes Techno Festival. Ab Donnerstag, den 30. Juli, schalten wir zur besten Zeit zur Raketenbasis „Pydna“ in Kastellaun. Erleben Sie die Sounds der Veranstaltung live in unserem Programm. Unter dem Motto „stay as you are“ erwartet alle Fans eine Show der Superlative.
Sendezeiten und das Line-Up finden Sie hier...


UPDATE: Die Rolle der Luftwaffe bei Trident Juncture 2015

Im Herbst dieses Jahres findet die größte Übung der NATO seit über 20 Jahren statt. Vom 28. September bis 6. November trainieren und testen mehr als 30.000 Soldaten die NATO Response Force - die schnelle Eingreiftruppe des Bündnisses für weltweite Einsätze. An der Übung „Trident Juncture 2015“ nehmen auch rund 3.000 Soldaten der Bundeswehr teil.
Mehr zur Übung erfahren Sie hier...

Das Programm von Radio Andernach

  • Lost Frequencies auf 1: Die Charts - jede Woche neu

    Welche Musik hören die Kameraden im Einsatz am liebsten? Was wünschen sich die Angehörigen bei Radio Andernach Meet&Greet? Die Antwort hören Sie jeden Freitag ab 16 Uhr (Wiederholung: Samstag 12 Uhr) in den Top 100 auf Radio Andernach und täglich bei Meet&Greet (10 bis 12 Uhr). Die Übersicht gibt's auch hier zum Nachlesen.


  • Album der Woche 31: MS MR mit „How Does It Feel“

    Wie viel Geld braucht man eigentlich um ein erfolgreiches Album zu produzieren? Wenn es nach MS MR geht, dann reichen 500 US-Dollar dafür aus. So viel kostete ihr erstes Studioalbum und auch ihr neues Meisterwerk „How Does It Feel“ hat nicht sehr viel mehr gekostet. Dass dabei trotzdem geniale Klänge herauskommen können, das haben MS MR wieder bewiesen.


  • Geheimtipp #31: Batomae - „Unvergleichlich“

    Mit Luxuslärm ist er schon lange im Musikbusiness tätig. Nun macht er auch seine ganz eigene Musik. Batomae komponiert, spielt und singt selbst – nach Vorlage eines Romans von Jana Crämer. „Das Mädchen aus der 1. Reihe“ heißt die Platte und „Unvergleichlich“ unser Geheimtipp der Woche.


Weitere Themen

  • Im Interview: Der Wehrbeauftragte des deutschen Bundestages

    Während seines Besuchs im KFOR-Einsatz stellt sich Dr. Hans-Peter Bartels den Fragen von Radio-Andernach-Redakteur Hauptmann Robert Gruber. Im Gespräch widmet sich der Wehrbeauftragte nicht nur der Rolle der Bundeswehr auf dem Balkan, sondern gewährt auch einen Einblick in seine Arbeit in Deutschland.


  • Harry: Der härteste Koch der Bundeswehr

    Wenn er kocht, dann weinen die Zwiebeln. Die Suppe wird aus Respekt allein durch das Anstarren fertig und er kann sogar Stahlträger weich kochen. Harry ist mit Abstand der härteste Koch der Bundeswehr und bringt Sie plus Begleitung zu einem Kochkurs mit der Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr.


  • Beitragsreihe: Der Zweite Weltkrieg und die Nachkriegszeit

    Zeitgeschichte bei Radio Andernach. Zeitzeugen erinnern sich, erzählen ihre Geschichten und Erlebnisse. In dieser Woche gedenken wir in Deutschland des Ereignisses, das vor 70 Jahren endete und etwa 60 Millionen Opfer forderte. Erhalten Sie einen Einblick in die Geschehnisse und die Chronologie des Zweiten Weltkrieges und der Nachkriegszeit.


  • Ausbildungsmission im Nord-Irak: Kommandeur im Interview

    In Erbil haben die ersten Peschmerga-Kämpfer ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. In der Nachbereitung ziehen die deutschen Ausbilder unter Kontingentführer, Oberst Jochen Schneider, erstmals Bilanz. Denn auch wenn der IS (Islamischer Staat) weiterhin an Boden verliert, geht die Ausbildungsmission der Bundeswehr im Irak weiter.


  • Tourismus Extrem #2: Irak

    Etwas Sonne - ein schöner Strand - oder das Ziel die neu gewonnene Bräune mit nach Hause zu nehmen. Für viele wäre das der perfekte Urlaub. Was aber, wenn das nicht ausreicht? Was, wenn man nach mehr Abenteuer sucht? Auch diese Woche klären wir diese Fragen in unserer Reihe „Tourismus-Extrem“.


  • Tourismus Extrem #1: Somalia

    Etwas Sonne - ein schöner Strand - oder das Ziel die neu gewonnene Bräune mit nach Hause zu nehmen. Für viele wäre das der perfekte Urlaub. Was aber, wenn das nicht ausreicht? Was, wenn man nach mehr Abenteuer sucht? Wir klären diese Fragen in unserer Reihe „Tourismus-Extrem“.


  • Wir verstecken nicht - Wir senden Ihre Botschaft

    Ihre Grüße aus der Heimat in den Einsatz zur Osterzeit. Bei uns müssen Sie nicht suchen, wir senden Ihre Botschaften - mit zusätzlichen Stunden Radio Andernach „Meet&Greet“. Machen Sie Ihren Liebsten doch eine besondere Freude und schicken Sie uns noch heute Ihren Gruß per App, im Web oder am Telefon.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 29.07.15 | Autor: 


http://www.radio-andernach.bundeswehr.de/portal/poc/rander?uri=ci%3Abw.skb_rander