Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > Grüße > Ihr Gruß 

Der Gruß bei Radio Andernach

Ihr Gruß über Radio Andernach gelangt schnell in den Einsatz. Egal ob Sie uns einen Brief schreiben, das Telefon oder das Fax nutzen, oder hier im Internet den Gruß hinterlassen. Das Ganze funktioniert nur reibungslos, wenn Ihr Gruß alle notwendigen Informationen enthält. Wir zeigen Ihnen hier, wie Ihr Gruß aussehen könnte.

Der Absender

Ohne den Absender geht bei Radio Andernach nichts! Vorname, Name, Aufenthalts- oder Wohnort und eine Möglichkeit für Rückfragen gehören dazu.

Beispiel:
Hier ist Felix Mustermann aus Musterstadt, meine Telefonnummer ist 0815 / 4711...

nach oben

Der Empfänger

Jeder Gruß hat neben dem Absender auch einen Empfänger. Dienstgrad, Vorname, Name, der Einsatzort und die Einheit oder Tätigkeit sollten dabei sein.

Beispiel:
... ich möchte den Stabsunteroffizier Volker Mustermann, der in Kabul bei der Feuerwehr eingesetzt ist...

nach oben

Die Zusätze

Hier können Sie Ihren Wunschtermin und/oder Anlass des Grußes angeben (z.B. Geburtstag, Hochzeitstag, Bergfest).

Beispiel:
... am 4. August 2006 zu seinem Geburtstag grüßen...

nach oben

Der Grußtext

Der Grußtext ist Ihr eigentlicher Gruß. Gestalten Sie Ihn persönlich und am besten in direkter Anrede. Aus Sicherheitsgründen geben sie bitte keine Namen, Telefonnummern, Adressen oder andere Details preis.

Beispiel:
Hallo Bruderherz! Ich möchte dir ganz herzlich zu deinem Geburtstag alles Gute und viel Glück wünschen...

nach oben

Der Musikwunsch

Zusammen mit Ihrem Gruß können wir auch einen Musikwunsch spielen. Und fast immer wird Ihr Musikwunsch erfüllt. Redaktionelle Änderungen behalten wird uns aber vor. Überlegen Sie sich am besten gleich einen Alternativtitel, falls wir Ihren ersten Wunsch nicht erfüllen können.

Beispiel:
... für Dich habe ich "Linkin Park" mit "One Step Closer" ausgesucht. / ..."Madonna" mit "Hollywood" ausgesucht. Bis bald, Dein Bruder Felix.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 10.07.14 | Autor: 


http://www.radio-andernach.bundeswehr.de/portal/poc/rander?uri=ci%3Abw.skb_rander.gruesse.dergruss