Logo führt zum Auftritt der Streitkräftebasis

Sie sind hier: Startseite > Über uns 

Die „Betreuungsmedien“ stellen sich vor

Wir sind die Brücke zwischen den Bundeswehrsoldaten im Ausland und ihrer Heimat – und das seit gut 40 Jahren. „Radio Andernach“ und „BWTV“ betreuen die Bundeswehrangehörigen überall auf dieser Welt und gehen mit ihnen in die Auslandseinsätze.
Das Grußwort in voller Länge...


  • Heimatstandort Mayen: Aus der Eifel in die Welt

    Der Name verrät es bereits: Aus der Taufe gehoben wurde der Betreuungssender der Streitkräfte 1974 in Andernach bei Bonn. Doch auch wenn Radio Andernach seine Herkunft weiterhin im Namen trägt, ist die Truppe mittlerweile nach Mayen in die Eifel umgezogen. Die neue Heimat heißt Oberst-Hauschild-Kaserne und beherbergt das Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr mit mehr als 900 Soldaten und zivilen Mitarbeitern. Sie sorgen dafür, dass die Bundeswehr mit der Bevölkerung in den Einsatzgebieten ein noch engeres Vertrauensverhältnis aufbauen kann.


  • Die Heimatredaktion - Live aus Deutschland

    An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Menschen vorstellen, die im Mayener Funkhaus mit Leib und Seele an der Brücke aus der Heimat in den Einsatz mitbauen.


  • Die Einsatzredaktion - Live aus Mazar-E-Sharif

    Radio Andernach ist mittendrin im Einsatz: Mit eigenen Teams vor Ort hält der Sender engen Kontakt zu seinen Hörerinnen und Hörern. So ist das Programm immer aktuell und einsatzbezogen. Für uns heißt das: aus dem Kontingent - für das Kontingent. Und das Tag für Tag.


  • Geschichte



  • Radio- und Fernsehempfang im Einsatz

    Radio Andernach und BWTV senden täglich 24 Stunden, um die Bundeswehrangehörigen mit aktuellen Informationen, Grüßen und Unterhaltung zu versogen. Hier finden Sie einen Überblick der Empfangsmöglichkeiten von Radio und Fernsehen im Einsatz.


Das ist Radio Andernach


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 31.08.17 | Autor: 


http://www.radio-andernach.bundeswehr.de/portal/poc/rander?uri=ci%3Abw.skb_rander.ueberuns